Gestern waren die WoW-Server nach der Einspielung eines Hotfixes mehrere Stunden lang down. Und was sagte Buffed dazu? Nichts. Keine einzige offizielle Meldung war dort zu finden.

Einzig mehrere User bombardierten das Forum mit ihrem Fragen und Leidensgeschichten das bei ihnen WoW nicht mehre gehe, ganze Tagesplanungen wurden von diesem Spiel, fuer das auch noch 13 Euro im Monat ausgegeben werden, ruiniert. Aber von Buffed kein Ton dazu.

Was war also gestern passiert? Blizzard hat versucht frueh morgens einen Hotfix einzuspielen. Scheint jedoch nicht so ganz geklappt zu haben, denn danach waren, zumindest in Europa, die Server mehrere Stunden lang nicht erreichbar. Erst nach und nach kamen diese dann wieder zum Vorschein. Auf Lothar, auf dem meine Charaktere liegen, bekam ich so gegen 11 Uhr herum auch nur zu sehen das der Client versuchte die Charakterliste zu laden, jedoch ohne Erfolg.

Das Buffed-Team mag derzeit viel Energie in die Berichterstattung fuer Wraith of the Lich King stecken, doch ein "Portal fuer Online-Spiele" sollte in meinen Augen die Benutzer auch ueber Ausfaelle informieren. Oder waren die Redakteure, Newsschreiber wer auch immer etwa zu der Zeit noch im Bett? Aber dafuer kann ich mich troesten das Buffed nun auch auf Facebook vertreten ist. Wers braucht. Nur warum muss eine Seite welche anstrebt das groesste deutsche Portal fuer Online-Spiele zu sein, einn Profil von sich selbst auf einer andere Seite hinterlegen? Der Onlineauftritt bei einem Portal sollte in meinen Augen fuer sich selbst sprechen, nicht Profile auf Social Network Seiten.

Naja, ich werde alt und wahrscheinlich sehe alles ganz anders wie es ist.

Link: Buffed, Facebook-Profil