Da sich gerade so fiese kleine Blattläuse über meine Minzpflanzen hermachen habe ich nach etwas schonendem gesucht um die kleinen Biester wieder los zu werden. Chemie kommt für mich dabei nich in Frage, ich will mir ja aus den Pflanzen später noch Tee zubereiten.

Nach etwas Recherche bin ich dann fündig geworden: Hexengebräu!

Die Herstellung des Ganzen ist auch sehr einfach.

1 Liter Wasser
8 Gramm Backpulver oder Natron - für Mehltau an an Gemüse oder Rosen
Sollten saugende Schädlinge wie Läuse oder weisse Fliege auftauchen - dann der Mischung 1 EL Rapsöl und einen Spritzer Spülmittel oder Kaliseife dazugeben.

Je nach Befall jeden Tag spritzen. Mehrere Berichte im Netz beschreiben das die befallen Teile der Pflanzen absterben werden. Befallen ist befallen. Radikal abschneiden.

Es soll wohl alles nach ungefähr einer Woche vorbei sein. Ich bin mal gespannt. Noch reichen meine Teereserven.

Wie wirkt das ganze? Mindestens bei Befall mit Mehltau beeinflusst das Natron wohl den PH-Wert der Pflanze und die Pilze können sich im alkalischen Nivau nicht mehr festsetzen. Wie es bei meinen Blattläusen wirkt: Keine Ahnung. Ist mir auch egal. Hauptsache meine Minzpflanzen können ungestört weiter wachsen.

Update 29.07. Das Zeug hat *nicht* gewirkt.